logo
Holzing Maeder GmbH
Ingenieurbüro für Holzbau

Wohn- / Atelierhaus, Cudrefin

   

Das Wohngebäude mit Oekonomieteil wurde im Jahr 1800 als Bauernhaus erstellt. Die Liegenschaft sollte neben dem bestehenden Wohnhaus neu mit zwei Loftwohnungen, einem Atelierhaus und Gemeinschaftsräumen ergänzt werden. Ziel der geplanten Umbau- und Renovationsarbeiten im denkmalgeschützten Bau, war die vorhandene Gebäude- struktur zu erhalten.

Aus statischen Gründen musste aber im ehemaligen Ökonomieteil tief eingegriffen werden. Da sich die gesamte Gebäudehälfte bereits am Absenken war wurde in der Mitte ein T-Förmiges Kernstück aus Beton, welches sich über 2 Geschosse erstreckt und das Gebäude aussteift, angeordnet. Daran wurden dann auf 2 Etagen Deckenscheiben aus Holzbalkendecken angeschlossen.

Alle drei Wohneinheiten werden über den neu gestalteten Vorplatz und den Durchgang im Eingangsgeschoss erschlossen. 
Die Loftwohnungen im ehemaligen Ökonomieteil wurden individuell ausgebaut. Über grosszügige Entrées mit Schrankfronten und Treppenaufgängen wird das offene Wohngeschoss erreicht. Sämtliche sichtbaren Holzbauteile wurden auf 30 Minuten Abbrand berechnet. Ausser im Dachgeschoss, welches keine Anforderungen an den Feuerwiderstand hat und vorläufig noch nicht ausgebaut wurde.

Die Atelierverglasungen konnten beibehalten werden und ermöglichen eine optimale Belichtung der beiden Loftwohnungen mit den möbelartig eingebauten Nass- und Nebenräumen und bieten schöne Ausblicke in den Bambushain und den baumreichen Garten. 

Foto-Credits: Anja Wille www.anjawille.com

Sanierung Wohn- und Atelierhaus:

Bauherrschaft:

privat

Fertigstellung:

2019

Unsere Arbeiten:

Statik, Gesamtstabilität, Ausschreibung, Brandschutz

 

Am Bau beteiligte Unternehmen:

Architekt:

SAJ Architekten AG, Bern

Holzbau:

Gutknecht Holzbau AG, Murten